Themen in diesem Artikel

Crailsheim
Crailsheim / gög  Uhr
Am Freitag liegen die Obduktionsergebnisse vor: Sie bestätigt den Verdacht, dass die in Crailsheim gefundene tote Frau mit stumpfer Gewalt getötet wurde.

Die 51-Jährige, die die Polizei am Dienstagmorgen in einer Wohnung in der Alexander-von-Humboldt-Straße tot aufgefunden hat, ist getötet worden. Das hat die Obduktion ergeben, deren Ergebnisse das Polizeipräsidium Aalen am Freitag auf Nachfrage von swp.de und Hohenloher Tagblatt mitgeteilt hat.

Als Tatverdächtiger ist noch immer der 45-jährige Lebensgefährte der Frau in Untersuchungshaft. Er soll die Frau mit einem oder mehreren Schlägen mit einem stumpfen Gegenstand getötet haben - diese Todesursache bestätigte die Obduktion.

Tatverdächtiger meldete die Tote der Polizei

Die Polizei hat die tote Frau am Dienstagmorgen in der Wohnung gefunden. Ihr Lebensfährte hatte der Polizei am Dienstag, 30. April, gegen 7.30 Uhr selbst die Tote gemeldet.

Viele Polizeiwagen hatten in dem Wohngebiet für Aufsehen gesorgt.

Mann war offenbar alkoholisiert und verwirrt

Offenbar stand der Mann unter Alkoholeinfluss und wirkte verwirrt, als er sich bei der Polizei meldete. Die Staatsanwaltschaft Ellwangen beantragte daraufhin einen Haftbefehl gegen den 45-Jährigen. Der Tatverdächtige wurde daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt überstellt.

Das könnte dich auch interessieren:

Ein unbekanntes Tier hat in Balingen (Zollernalbkreis) 50 Hühner getötet - einigen Vögeln wurde der Kopf abgebissen.

Bei einem schweren Autounfall zwischen Leonberg (Kreis Böblingen) und Ditzingen ist eine 41 Jahre alte Frau tödlich verletzt worden.