Da staunte die 19-Jährige wohl nicht schlecht: Sie musste zusehen, wie ihr Auto in den Seebach rollte. Eine Stunde vorher hatte sie es am Samstag im Seemühlenweg abgestellt.

Dort wurde der Seat durch die kräftige Strömung mitgerissen und blieb etwa 500 m weiter an einem Baum hängen. Das Auto wurde, mit Unterstützung der Feuerwehr von Rot am See, durch einen Abschlepper wieder aus dem Bach gezogen. Es stellte sich heraus, dass die Handbremse an dem PKW nicht ausreichend fest angezogen worden war. Die Schadenshöhe dürfte sich auf mehrere Tausend Euro belaufen.

Das könnte dich auch interessieren: