Auf einem Autobahnparkplatz bei Wangen im Allgäu (Landkreis Ravensburg) ist ein Auto mit fünf Insassen gegen einen Lastwagen geprallt, hat sich überschlagen und schließlich gebrannt. Der 24 Jahre alte Fahrer sei alkoholisiert, ohne Führerschein und mutmaßlich zu schnell auf den Parkplatz gefahren, teilte die Polizei am Montag mit. Er sei gegen einen Bordstein gefahren und dann gegen Findlingssteine geprallt, die den Wagen hochkatapultierten. Das Auto stieß gegen das Führerhaus eines Lastwagens, überschlug sich, blieb auf dem Dach liegen - und fing Feuer.

Mehr als zwei Promille und ohne Fahrerlaubnis

Alle Insassen konnten sich selbstständig aus dem brennenden Auto befreien. Ob der Lastwagenfahrer zum Zeitpunkt des Unfalls am Sonntag im Fahrzeug saß, konnte eine Sprecherin der Polizei nicht sagen. Der Autofahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt, die vier weiteren Insassen im Alter zwischen 16 und 32 Jahren blieben unverletzt. Ein Atemtest ergab bei dem 24-Jährigen einen Alkoholwert von mehr als zwei Promille. Er war außerdem ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs.