Wie die Polizei mitteilt, fuhr gegen 4.45 Uhr ein 58-Jähriger mit seinem Fahrzeug und Anhänger in Richtung München. Kurz nach der Anschlussstelle Wendlingen löste sich der Anhänger und fuhr unkontrolliert auf der Autobahn. Ein Kleinlaster, der von hinten kam, konnte nicht mehr ausweichen und prallte gegen den Anhänger. Die Ladung mit Haushaltsgegenständen, verteilte sich auf der Autobahn. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 13.000 Euro.

Autobahn musste voll gesperrt werden

Durch die verlorene Ladung musste die Autobahn in Fahrtrichtung München bis etwa 6 Uhr voll gesperrt werden. Danach wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Aktuell dauern die Reinigungsarbeiten noch an (Stand 8:20 Uhr).