Stefan Brink geht nicht in eine zweite Amtszeit als Landesbeauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit, sondern nach Berlin und macht sich selbständig. Das ist ebenso überraschend wie bedauerlich. Welche Gründe wirklich hinter dem Schritt stehen, bleibt unklar. Ob Brink einfach Lust auf...