Bei einer Auseinandersetzung mehrerer junger Männer in der Lobby eines Hotels im Europa-Park in Rust (Baden-Württemberg) ist Pfefferspray versprüht worden. Die Gaswolke sei durch die Eingangshalle gezogen und dabei seien etwa 20 Menschen leicht verletzt worden, sagte ein Sprecher der Polizei am Donnerstagabend.
Die Betroffenen hätten gereizte Augen und würden von Sanitätern versorgt. Unter den Verletzten sei auch eine Reihe Menschen, die mit dem Streit nichts zu tun hatte. Warum es zu der Auseinandersetzung in der Lobby kam, müsse noch geklärt werden, sagte der Sprecher. Der Europa-Park ist Deutschlands größter Freizeitpark.