Racing Zündung stoppt die Siegesfahrt

Da sah alles noch gut aus für das Team Kaiser, Achim Steinmacher führt das Feld an.
Da sah alles noch gut aus für das Team Kaiser, Achim Steinmacher führt das Feld an. © Foto: Motobox
SWP 27.08.2013
Nach dem gelungenen Einstieg von Motorrad-Rennfahrer Achim Steinmacher beim Classic-Racingteam Kaiser mit dem Sieg in Spa bestanden für das Vier-Stunden-Rennen in Oschersleben berechtigte Erwartungen.

Diese Hoffnungen bestätigte Steinmacher mit der schnellsten Qualifikationsrunde und Startplatz eins für das Rennen. Nach Gerangel in den ersten Kurven führte der Eislinger das 23 Mann starke Fahrerfeld an. Nach einer Stunde bei zehn Sekunden Vorsprung kurz vor dem Fahrerwechsel begrub ein Zündungsproblem alle Chancen. Stotternd rollte die Bakker- Kawasaki an die Box.

Die 21 Minuten dauernde Reparatur warf das Team auf den letzten Platz zurück. Mit den schnellsten Runden des Rennens arbeiteten sich Manfred Kaiser und Steinmacher bis zum Ende des Rennens auf einen beachtlichen sechsten Platz und damit in der Gesamtwertung auf Rang drei zurück.