Der ExoMars-Rover ist ein Roboter mit sechs Rädern und soll von  2021 über den Mars fahren und nach Spuren von Leben suchen. Er soll am 25. Juli 2020 auf die Reise zum Mars geschickt werden. Dort soll er 2021 ankommen und sowohl die Oberfläche als auch Gestein in bis zu zwei Metern Tiefe erkunden.

Die ExoMars-Mission will herausfinden, ob und welches Leben es auf dem Mars gab – oder gibt. Die Mission wird von der Europäischen Raumfahrtagentur Esa und der russischen Raumfahrtagentur Roskosmos verantwortet.

Die ExoMars-Mission hat am 14. März 2016 begonnen, als eine Sonde, der Trace Gas Orbiter (TGO), zum Mars geschickt wurde. Sie kreist um den Mars und sucht nach Spurengasen in der Marsatmosphäre, vor allem Methan, das dort mal mehr, mal weniger schwach vorkommt und möglicherweise von Lebewesen erzeugt werden könnte.

Missgeschicke zum Missionsbeginn

Das TGO hatte einen Lander („Schiaparelli“) huckepack mit zum Mars genommen. Dessen Landung war allerdings wegen eines Computerfehlers missglückt, er stürzte aus vier Kilometern Höhe ab.

Die mutmaßliche Explosion der Raketenoberstufe, die das TGO Richtung Mars geschoben hatte, hat die Mission offensichtlich nicht beeinträchtigt. Ausführlicher Bericht dazu hier.