Geschäftsbericht Allianz: Keine negativen Überraschungen zu erwarten

Die Analysten in der Finanzbranche erwarten überwiegend positive Geschäftszahlen von der Allianz.
Die Analysten in der Finanzbranche erwarten überwiegend positive Geschäftszahlen von der Allianz. © Foto: DPA
München / dpa 03.08.2018
Europas größter Versicherer Allianz legt am Freitag seine Geschäftszahlen für das erste Halbjahr vor.

Die Analysten in der Finanzbranche sind überwiegend positiv gestimmt, negative Überraschungen werden nicht erwartet. Konzernchef Oliver Bäte will die als konservativ geltende Allianz flexibler und vor allem kundenfreundlicher machen.

So will der Allianz-Chef Versicherungsverträge einfacher machen und mit digitalen Angeboten auf die Bedürfnisse jüngerer Kunden zuschneiden. Ein aktuelles Hauptziel ist die Vereinfachung der Schaden- und Unfallversicherung. Bäte und seine Vorstandskollegen peilen in diesem Jahr einen operativen Gewinn zwischen 10,6 und 11,6 Milliarden Euro an.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel