Nach mehreren Jahren Corona-Pause haben sich die Veranstalter der Reisemesse CMT äußerst zufrieden gezeigt mit der nach ihren Angaben weltgrößten Publikumsausstellung für Tourismus und Freizeit. Insgesamt seien 265 000 Besucherinnen und Besucher nach Stuttgart gekommen, sagte ein Sprecher am Sonntag zum Abschluss der Messe. „Das hat unsere Erwartungen bei weitem übertroffen.“ Nach der Corona-Pause sei es auf einen Schlag gelungen, die Zahlen aus der Zeit vor der Pandemie zu erreichen.

Großer Nachholbedarf in Sachen Reiselust

„Es gibt einen großen Nachholbedarf, die Neugier auf Neues ist wieder da und die Reiselust ebenso wie der Wunsch, persönliche Gespräche führen zu können ohne einen Bildschirm“, sagte der Messesprecher. Auch die neuesten Trends beim boomenden Bereich Camping, Wohnwagen und Caravaning hatten viele Menschen angezogen.
Die Messe hatte am 14. Januar wieder die Pforten geöffnet. Mehr als 1600 Aussteller präsentierten sich seither auf rund 120 000 Quadratmetern Fläche. 2021 fand die Messe digital statt, 2022 fiel sie komplett aus.