Deutsche Bahn Zugfahren wird von Dezember an teurer

Berlin / Dorothee Torebko 24.08.2018

Bahnkunden müssen sich auf höhere Preise einstellen. Wie DB-Chef Richard Lutz in einem Interview verkündete, werden die Ticketpreise für Fernzüge ab dem Fahrplanwechsel Mitte Dezember teurer. Wie groß der Anstieg ist, ist unklar. Im Oktober soll die Höhe bekannt gegeben werden.

„Im Durchschnitt werden die Preise des Fernverkehrs deutlich unterhalb der Inflationsrate steigen, die derzeit bei rund zwei Prozent liegt“, sagte Lutz den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. 2017 sind die Preise um 0,9 Prozent gestiegen, 2016 gab es eine Erhöhung von 1,3 Prozent.

Kritik an den Plänen äußerten die Grünen. Bahn-Fachmann Matthias Gastel fordert, die staatlichen Abgaben für die Bahn zu senken. „So ermöglichen wir allen Fahrgästen faire Preise im Bahnverkehr“, sagte der baden-württembergische Bundestagsabgeordnete.

Die Grünen fordern seit langem, dass das Trassenpreissystem grundlegend überarbeitet wird. Das soll nun auch erfolgen. So haben die Abgeordneten 175 Mio. € zur Senkung der Trassenpreise für das zweite Halbjahr beschlossen. Das soll vor allem den Güterverkehr stärken.

 

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel