ZAHLEN & FAKTEN

SWP 18.08.2012

Conti investiert in Ulm

Anfang 2013 will der Autozulieferer und Reifenhersteller Continental ein Zentrum für Entwicklung und Forschung in Ulm eröffnen. Der Standort für die Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen soll zunächst mehr als 100 neue Arbeitsplätze für Ingenieure schaffen. Wegen der Immobilienfrage laufen derzeit Gespräche mit Investoren und der Stadt.

Gastgewerbe im Plus

Das deutsche Gastgewerbe hat im Juni den Umsatz um 2,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesteigert. Von Januar bis Juni verbuchte die Branche preisbereinigt ein Plus von 0,5 Prozent und nominal von 2,7 Prozent. Die Zahlen seien gut. Die Branche wachse weiterhin, wenn auch nicht mehr so stark wie zuvor, sagte ein Sprecher des Dehoga-Verbandes.

Klagewelle belastet AWD

Die zahlreichen Klagen wegen angeblicher Falschberatung haben dem Finanzdienstleister AWD einen Gewinneinbruch beschert. Aufgrund von Rückstellungen wegen der Rechtsfälle in Höhe von 9,3 Mio. EURfiel der Ertrag beim AWD im ersten Halbjahr 2012 mit 13,1 Mio. EUR deutlich tiefer aus als im Vergleichszeitraum des Vorjahres (21,8 Millionen Euro). Das geht aus Zahlen hervor, die der AWD-Mutterkonzern Swiss Life vorgelegt hat.

Einigung mit Osram

Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung und die Siemens-Lichttochter Osram (München) haben ihre Patentstreitigkeiten nun auch außerhalb der USA beigelegt. Die Verfahren in mehreren Ländern, darunter auch Deutschland, sollen so rasch wie möglich eingestellt werden.

Großauftrag für Voith

Der Anlagenbauer Voith (Heidenheim) hat einen Großauftrag für ein Pumpspeicherwerk aus China erhalten. Der Auftragswert beträgt mehr als 70 Mio. EUR. In Österreich bekam Voith den Zuschlag für die Modernisierung und den Ausbau des Pumpspeicherwerk Kops I in den Alpen. Kostenpunkt 16 Mio. EUR.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel