ZAHLEN & FAKTEN

SWP 22.05.2012

Facebook fällt deutlich

Die Facebook-Aktie ist am zweiten Tag nach dem Börsengang deutlich unter den Ausgabepreis von 38 US-Dollar gefallen. Kurz nach Handelsbeginn lag der Kurs gestern bei nur noch 33 US-Dollar und damit mehr als 13 Prozent unter dem Ausgabepreis. Später erholte sich der Kurs wieder leicht.

Nasdaq entschuldigt sich

Der Chef der US-Technologiebörse Nasdaq, Robert Greifeld, hat sich für die technischen Probleme beim Börsengang des sozialen Internet-Netzwerks Facebook entschuldigt. Der Beginn des Börsengangs am Freitag hatte um fast eine halbe Stunde verschoben werden müssen.

Yahoo versilbert Anteil

Der Internetkonzern Yahoo hat nach

jahrelangen Versuchen seinen 20-prozentigen Anteil an der größten chinesischen Internet-Handelsplattform Alibaba verkauft. Käufer der Aktien ist für rund 7,1 Mrd. Dollar das chinesische Unternehmen selbst.

Gewinnsprung bei Ryanair

Europas größter Billigflieger Ryanair hat im abgelaufenen Geschäftsjahr trotz höherer Treibstoffkosten einen kräftigen Gewinnsprung hingelegt. In den zwölf Monaten bis Ende März sprang der Überschuss auch dank eines Sondererlöses aus dem Ticketverkauf um die Hälfte auf 560 Mio. EUR.

Tele Columbus gekauft

Deutschlands größter Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland übernimmt den hoch verschuldeten Konkurrenten Tele Columbus für rund 600 Mio. EUR. Der Münchner Konzern will das Tele-Columbus-Netz in Berlin und Ostdeutschland jetzt für schnelles Internet und HD-Fernsehen aufrüsten.

Air France entlässt

Die französische Fluggesellschaft Air France plant laut Presseberichten die

Streichung von bis zu 5000 Stellen. Laut der Zeitung "Le Figaro" sollen 5000 Stellen bis 2015 gestrichen werden, ohne dass es zu Entlassungen kommt.