ZAHLEN & FAKTEN

SWP 29.01.2014

Neuer Loewe-Chef

Mit dem geplanten Neustart stehen bei dem angeschlagenen TV-Gerätehersteller Loewe (Kronach) weitere Wechsel an der Unternehmensspitze an: Peter Orre wird neuer Geschäftsführer, der bisherige Vorstandschef Matthias Harsch geht zur neuen Loewe-Muttergesellschaft Panthera GmbH. Das teilten die Loewe-Eigner mit. "Mit Peter Orre haben wir einen erfahrenen Top-Manager an Bord, der die Neuausrichtung und die Verjüngung der Marke Loewe weiter vorantreiben wird", sagte Loewe-Beiratsvorsitzender Jan Gesmar-Larsen. Der 59-jährige Orre war früher für Apple und Hewlett-Packard tätig.

Milliarden-Rückstellungen

Die britische Großbank Royal Bank of Scotland (RBS) legt Milliarden für Rechtsstreitigkeiten und neue Schadensersatzforderung von Kunden zurück. Die Bank habe Rückstellungen über 3,1 Mrd. Pfund (3,7 Mrd. EUR) gebildet, teilte das zum Großteil verstaatlichte Institut in London mit. Damit sollen Rechtsrisiken im Zusammenhang mit Hypothekenpapieren und Entschädigungen für bestimmte Kunden abgedeckt werden.

Software AG schrumpft

Deutschlands zweitgrößter Softwareanbieter Software AG ist 2013 beim Umsatz unter die Milliarden-Marke gerutscht. Aufgrund reduzierter Erlöse im Consulting-Geschäft sank er auf 972,7 Mio. EUR, teilte das Darmstädter Unternehmen mit. 2012 lag der Umsatz noch bei 1,05 Mrd. EUR. Mit 38 Mio. EUR seien Belastungen durch Währungseffekte außergewöhnlich hoch gewesen. Bei stabilen Währungsentwicklungen wäre die Milliarden-Marke überschritten worden. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern sank von 248 Mio. EUR auf 205 Mio. EUR.

Weniger Investitionen

Anleger haben 2013 weniger Geld in deutsche Unternehmen investiert als in den Jahren zuvor. Die Zahl der Übernahmen mittelständischer Firmen sank von 29 auf 23, teilte die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) mit. Auch der Gesamtwert der Geschäfte lag mit 2,3 Mrd. EUR unter dem Vorjahresniveau von 3,5 Mrd. EUR. Berücksichtigt wurden

dabei Transaktionen mit einem Wert von 50 Mio. bis 250 Mio. EUR.

Ikea wächst und wächst

Der weltweit führende Möbelhändler Ikea wächst und wächst. Bei Umsatz und Gewinn stellte der Konzern im Geschäftsjahr 2013 (bis 31.8.) zum wiederholten Mal Rekorde auf. Die Erlöse einschließlich Mieteinnahmen lagen bei 28,5 Mrd. EUR, teilte Ikea am Firmensitz in Helsingborg in Schweden mit. Das war ein Anstieg um 3,2 Prozent. Der Gewinn wuchs um 3,1 Prozent auf 3,3 Mrd. EUR.