Heidenheim Voith baut weitere Stellen ab

Heidenheim / HR 29.06.2013

Der Heidenheimer Anlagenbauer Voith verlängert die Standortsicherung nur unter Vorbehalt bis zum 30. September. Geschäftsführung und Betriebsrat verhandeln derzeit über eine zusätzliche Kapazitätsanpassung im Kerngeschäft Papiertechnik. Rund 380 Stellen hat der weltweit führende Papiermaschinenbauer in diesem Geschäftsbereich in Heidenheim abgebaut - doch offenbar reicht das nicht.

Gerade bei Papier stehen die Zeichen weiter auf Abbau: "Die Auslastung ist in vielen Bereichen von Voith Paper in Heidenheim sehr schlecht", sagt Voith-Kommunikationschef Lars A. Rosumek. Tatsächlich hat Voith seit inzwischen 3 Jahren keinen einzigen Auftrag mehr für eine große grafische Papiermaschine erhalten. In Heidenheim hat Voith aktuell 4500 Mitarbeiter. Davon sind noch rund 1500 Beschäftigte bei Voith Paper.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel