Frankfurt US-Notenbank im Blick

Frankfurt / DPA 18.09.2014

In der Hoffnung auf eine anhaltend lockere US-Geldpolitik haben die deutschen Aktienindizes am Mittwoch fester geschlossen. Andreas Paciorek, Analyst von CMC Markets, geht davon aus, dass die US-Notenbank ihren jetzigen Kurs beibehält. Ein Medienbericht über eine milliardenschwere Finanzspritze der chinesischen Zentralbank für die fünf größten Geldinstitute des Landes hob die Stimmung ebenso. Stützend wirkte auch ein Bericht, die EZB plane neue Wertpapierkäufe.

Der Tec-Dax stieg um 0,87 Prozent auf 1241 Punkte.Mehr Informationen gibt es unter:

www.swp.de/boerse-stuttgart