Hamburg Superreiche mehren ihr Vermögen

Hamburg / DPA 10.10.2012
Die Milliardäre in Deutschland sind in diesem Jahr noch reicher geworden. Die Hitliste wird schon fast traditionell von der Familie Aldi angeführt.

Geldverdienen und Vermögen anhäufen beherrscht die Familie Aldi am besten. Auch 2012 dürfen sich der 92-jährige Karl Albrecht und die beiden Erben des 2010 verstorbenen Theo Albrecht, Berthold und Theo Albrecht jr., als die reichsten Deutschen bezeichnen. Nach der neuesten Rangliste des "Manager Magazins" nehmen die beiden Familien des Lebensmitteldiscounters mit einem Vermögen von 17,2 Mrd. EUR beziehungsweise 16 Mrd. EUR den Spitzenplatz unter Deutschlands Topmilliardären ein.

Mit Dieter Schwarz von Lidl folgt ein weiterer Vertreter aus dem Discountgeschäft mit einem Vermögen von 12 Mrd. EUR auf Platz drei.

Unter den Top 10 listete das Wirtschaftsmagazin unter anderem Susanne Klatten, die Familien Otto, Würth und Oetker sowie Stefan Quandt auf.

Verlierer des Jahres ist die Familie Schlecker, deren Vermögen durch die Firmenpleite von 1,9 Mrd. EUR auf 40 Mio. EUR zusammenschmolz.

Die stärksten Vermögenszuwächse verbuchten die Gründer und Anteilseigner der Walldorfer Softwareschmiede SAP, Hasso Plattner und Dietmar Hopp, mit gut 17 beziehungsweise 15 Prozent.

Die Schuldenkrise in Europa habe sich auf die Vermögenslage der Superreichen nicht ausgewirkt, sie seien sogar noch reicher geworden, schrieb das Magazin. So stieg das Vermögen der Top 100 um 4 Prozent auf 320 Mrd. EUR. Der bisherige Rekordwert aus dem Jahre 2008 beträgt 324 Mrd.