Stuttgart Stuttgart 21-Gegner demonstrieren für „Umsteig 21“

Stuttgart / DPA 07.07.2018

Gegner des Bahnprojekts Stuttgart 21 haben für den heutigen Samstag zu einer Demonstration aufgerufen. Nach eigenen Angaben rechnen sie mit rund 3000 Teilnehmern. Unter dem Motto „Gegen Verantwortungslosigkeit: Wut, Witz, Widerstand!“ ist ab 14.00 Uhr vor dem Stuttgarter Hauptbahnhof eine Kundgebung geplant, bei der auch die frühere Bundesjustizministerin Herta Däubler-Gmelin (SPD) sprechen soll. Gegen 15.30 Uhr zieht der Demonstrationszug laut Ankündigung über die Konrad-Adenauer-Straße zum Marktplatz.

Die S21-Gegner fordern von der Politik, den Bau von Stuttgart 21 nicht fortzusetzen und stattdessen das Konzept „Umstieg 21“ zu verwirklichen. Dieses Konzept sieht einen optimierten Kopfbahnhof vor, der nach Angaben der S21-Gegner billiger, sicherer und leistungsfähiger wäre und sich trotz der längst begonnenen Bauarbeiten für den unterirdischen Bahnhof Stuttgart 21 noch umsetzen ließe.

S21-Widerstand

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel