Der Streik der Flugbegleiter bei der Lufthansa hat sich auch am zweiten Tag kaum auf den Flugbetrieb am Stuttgarter Airport ausgewirkt. Im Lauf des Tages sollten zehn Verbindungen der größten deutschen Fluggesellschaft ausfallen - fünf nach Frankfurt und fünf von dort nach Stuttgart. Das teilte der Flughafen auf seiner Internetseite mit. Die gleiche Zahl an Flügen war auch am Donnerstag annulliert worden. Ufo fordert für die rund 21 000 Lufthansa-Flugbegleiter höhere Spesen und Zulagen sowie den besseren Zugang für Saisonkräfte in reguläre Anstellungsverhältnisse. Die Lufthansa ist nun zu einer Schlichtung bereit.

Flughafen Stuttgart