Starthilfe für die Selbstständigkeit

Ihr Rat war bei unserer Telefonaktion gefragt (von links.): Martina Loose, Artur Nägele, Markus Schweinstetter, Dieter Hennige und Holger Richter. Foto: Oliver Schulz
Ihr Rat war bei unserer Telefonaktion gefragt (von links.): Martina Loose, Artur Nägele, Markus Schweinstetter, Dieter Hennige und Holger Richter. Foto: Oliver Schulz
HELMUT SCHNEIDER 09.07.2012
Wertvollen Rat von Experten gab es bei der jährlichen Telefonaktion der SÜDWEST PRESSE mit dem Bundesministerium für Wirtschaft. Hier die wichtigsten Fragen und Antworten:

Ich möchte ein Geschäft für Kinderbekleidung eröffnen. Wie soll ich vorgehen?

Sie sollten zuerst Ihre Marktchancen feststellen, indem Sie die Konkurrenzsituation und die Kaufkraft am Standort beurteilen. Dann erstellen Sie ein möglichst detailliertes schriftliches Geschäftskonzept. Ein solcher Businessplan ist eine wesentliche Grundlage für das Bankgespräch. Beratung finden Sie bei der IHK und im Internetportal "Gründungswerkstatt Ulm".

Wir sind drei Studenten und möchten neben dem Studium Webdesign-Dienstleistungen anbieten. Können wir eine Gesellschaft gründen?

Die geschäftlichen Risiken sind dabei gering. Deshalb raten wir zu einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR), das ist einfacher und kostengünstig. Beachten Sie außerdem, dass die Einkünfte aus der Selbständigkeit Auswirkungen auf Bafög, Kindergeld und Krankenversicherungsbeiträge haben können.

Ich möchte im Nebenerwerb einen Internethandel betreiben. Stimmt es, dass ich im ersten Jahr keine Umsatzsteuer zahlen muss?

Bei nebenberuflichen Gründungen müssen Sie Ihren Arbeitgeber informieren und ein Gewerbe anmelden. Bei der Umsatzsteuer können Sie bis zu einem Jahresumsatz von 17 500 EUR die so genannte Kleinunternehmerregelung in Anspruch nehmen und müssen keine Umsatzsteuer an das Finanzamt abführen.

Als Existenzgründer kann ich keine Sicherheiten stellen. Kriege ich trotzdem ein Existenzgründerdarlehen von der L-Bank?

In diesem Fall ist die "Startfinanzierung 80" der L-Bank das richtige Programm. Sie erhalten einen zinsverbilligten Kredit, der zu 80 Prozent von der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg abgesichert wird. Dieses Angebot können Existenzgründer und Unternehmen bis drei Jahre nach Gründung nutzen.

Ich bin langjähriger Mitarbeiter in einem mittelständischen Unternehmen, das nun verkauft werden soll. Ich würde den Betrieb gern übernehmen. Welche Möglichkeiten bietet hierbei die L-Bank?

Für größere Existenzgründungen und Übernahmen ist die "Gründungsfinanzierung" das richtige Programm. Sie bietet zinsverbilligte Darlehen 150 000 bis zu 10 Mio. EUR, und zwar mit Laufzeiten von 5 Jahren bis zu maximal 20 Jahren. Bei einem geringeren Investitionsbedarf gibt es auch für Nachfolger die "Startfinanzierung 80".

Ich bin bereits selbstständig. Bekomme ich noch ein Förderdarlehen für Investitionen im vorigen Jahr ?

Grundsätzlich muss ein Förderdarlehen bei der L-Bank vor Beginn des Vorhabens beantragt werden. Eine Ausnahme gibt es: Die "Investitionsfinanzierung" kann auch noch bis zu einem Jahr nach Beginn des Vorhabens beantragt werden.

Wo kann ich mich informieren, ob mein Vorhaben erfolgversprechend ist und wie eine Finanzierung mit öffentlichen Mitteln aussehen könnte?

Die L-Bank vergibt nicht nur Fördermittel, unsere Fachleute beraten auch zu allen Fragen der Finanzierung, etwa in unserem Beratungszentrum in Stuttgart oder bei den Finanzierungssprechtagen für Gründer und Übernehmer, die wir in allen Kammerbezirken anbieten.

Ich möchte mich gerne selbstständig machen und benötige ein Darlehen. Kann ich den Antrag direkt bei der L-Bank oder der KfW stellen?

Zur Vorbereitung beraten unsere Fachleute Sie gerne. Der Antrag selbst muss dann im so genannten Hausbankenverfahren gestellt werden: Sie wenden sich an eine Bank Ihres Vertrauens; das wird in der Regel Ihre Hausbank sein. Sie übernimmt die Risikoprüfung und -beurteilung des Gründungsvorhabens und gibt Ihre Unterlagen zur Bearbeitung und Bewilligung des Förderdarlehens an die L-Bank weiter.

Für ein Fitness-Studio benötige ich 55 000 EUR. Kann ich die bekommen?

Ja. Für Sie käme der ERP-Gründerkredit - Startgeld in Betracht. Damit können Sie Investitionen und Betriebsmittel sogar bis zu 100 000 EUR finanzieren, 30 000 EUR können Sie für Betriebsmittel - also etwa Miete oder Personalkosten - verwenden. Ihre Bank wird in diesem speziellen Förderprogramm zu 80 Prozent von der Haftung freigestellt, das erleichtert die Kreditvergabe. Die Laufzeit des Förderkredits beträgt bis zu zehn Jahren. Die tilgungsfreie Anlaufzeit kann bis zu 24 Monate ausmachen.

Ich bin gelernter Fliesenleger und seit einem Monat arbeitslos. Die Agentur für Arbeit hat mir bereits berufsnahe Stellenangebote unterbreitet. Kann ich trotzdem den Gründungszuschuss beantragen?

Die Förderung der Existenzgründung mit Gründungszuschuss wurde neu geregelt. Der Gründungszuschuss ist jetzt eine Ermessensleistung, es besteht kein Rechtsanspruch darauf. Im Einzelfall ist zu prüfen, ob über ein konkretes Stellenangebot die Beendigung einer Arbeitslosigkeit möglich ist (Vermittlungsvorrang). Falls ja, ist eine Förderung nicht möglich. Wenden Sie sich zur Beratung bitte an die zuständige Agentur für Arbeit.

Für meinen Metallbaubetrieb suche ich einen Nachfolger. Was ist zu beachten?

Die Unternehmensnachfolge ist für alle Beteiligten ein schwieriges Thema, bei dem viele Dinge, wie erb- und steuerrechtliche Überlegungen, mögliche Formen der Übergabe, Altersversorgung, Finanzierung und dergleichen bedacht werden müssen. Eine Patentlösung gibt es nicht. Ein persönlicher Termin bei Ihrem Betriebsberater der Handwerkskammer ist sinnvoll und hilfreich.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel