Sonderfall Arbeitsrechtsschutz

SWP 24.03.2012

Die Kosten einer Rechtsschutzversicherung können in der Regel nicht von der Steuer abgesetzt werden. Anders verhält es sich allerdings mit dem Arbeitsrechtsschutz, wie die Experten des Bundes der Steuerzahler erklären.

Diese Ausgaben könnten in der Einkommensteuererklärung als Werbungskosten geltend gemacht werden. Wichtig: Bei einer Police, die mehrere Rechtsbereiche abdeckt, sollte die Versicherungsgesellschaft den Beitragsteil für den Arbeitsrechtsschutz gesondert ausweisen. dpa