Hamburg Riesiges Containerschiff in Hamburg

© Foto: dpa
Hamburg / Foto: dpa 17.05.2017

Die „MOL Triumph“ ist in Hamburg eingelaufen. Am Terminal werden nun bis Donnerstag etwa 6000 Container gelöscht und 3500 geladen. Bisher hatten die größten Containerschiffe der Reederei Mitsui O.S.K. Lines (MOL) eine Kapazität von etwa 14 000 Standardcontainern, während die neuen Schiffe mehr als 20 000 tragen. Die Reederei will fünf weitere bald fertige Schiffe dieser Größe die Hansestadt anlaufen lassen. Für die Ökobilanz spiele die Schiffsgröße eine wichtige Rolle, teilt die Reederei mit: Die deutlich höhere Ladekapazität
in Verbindung mit moderner Umwelttechnologie führe zu einem etwa 25 bis 30 Prozent niedrigeren Kraftstoffverbrauch und geringeren
CO2-Emissionen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel