Die Reisemesse CMT ist aus Sicht der Veranstalter erfolgreich zu Ende gegangen - auch wenn die Rekordzahl von rund 265 000 Besuchern aus dem vergangenen Jahr nicht erreicht wurde. Sie lockte nach Mitteilung der Messe Stuttgart etwa 260 000 Besucher an. „Deutlich mehr als eine Viertelmillion Besucher binnen neun Tagen - das ist ein tolles Ergebnis“, sagte Geschäftsführer Roland Bleinroth am Sonntag. Die Tochtermessen Fahrrad- und Wander-Reisen mit dem Thermik-Bereich, die Golf- und Wellness-Reisen sowie die Kreuzfahrt- und Schiffsreisen hätten sich als Publikumsmagnete erwiesen.

Gelohnt habe sich der Ausbau des Programms für Fachbesucher. Über 40 Veranstaltungen - vom „Destination Germany Day“ über den „Travel Market“ bis zum Karrieretag - lockten 36 000 Fachbesucher oder 14 Prozent der Gesamtbesucherzahl nach Stuttgart. Zufriedenheit gab es Bleinroth zufolge auch bei den diesjährigen Partnern der CMT - so bei der Caravaning-Partnerregion Kärnten und bei der Bundesgartenschau Heilbronn, die im April beginnt.

Die Schau mit in diesem Jahr mehr als 2200 Ausstellern ist eine der größten Publikumsmessen für den Bereich Reisen und Caravaning. In der Bedeutung für die beiden Branchen kommt die CMT aber nicht an der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin und dem Düsseldorfer Caravan Salon vorbei, die im Frühjahr und Sommer stattfinden.

Dehoga Prognose 2018

Destination Ranking FVW

Ispo zu Outdoor-Markt

IATA Ausblick 2019

DAK-Urlaubsreport 2018

DRV Reisereport 2017

Nabu Kreuzfahrtranking

Webseite CMT