Stuttgart Produktionschef Renschler verlässt Daimler

Stuttgart / DPA 29.01.2014

Paukenschlag bei Daimler: Nach nicht einmal einen Jahr im Amt geht Produktionschef Andreas Renschler. Wie der Dax-Konzern gestern Abend in Stuttgart mitteilte, lässt der 55-Jährige seine Aufgaben beim Autobauer mit sofortiger Wirkung ruhen. Die Entscheidung sei in gegenseitigem Einvernehmen getroffen worden, der Aufsichtsrat habe der Vertragsaufhebung bereits zugestimmt. Daimler-Chef Dieter Zetsche erklärte: "Ich bedauere sehr, dass er aus persönlichen Gründen das Unternehmen verlässt."

Nachfolger soll der 48-jährige Markus Schäfer werden, der zuvor für die Produktionsplanung des Pkw-Geschäfts verantwortlich war.

Renschler hatte den Posten erst im April 2013 angetreten. Damals hatte er seine Stelle als Nutzfahrzeugvorstand aufgeben und den Posten mit dem damaligen Produktionschef Wolfgang Bernhard tauschen müssen. Nach dpa-Informationen hatte der Betriebsrat wegen Unstimmigkeiten mit Bernhard darauf hingewirkt. Für Renschler war der Wechsel damals jedoch völlig überraschend gekommen.

Im Unternehmen hatte der Manager zuletzt einen guten Ruf genossen und den Schulterschluss mit dem Betriebsrat gesucht. Den Personalwechsel verbindet Daimler mit einer weiteren Änderung: Die Transportersparte Mercedes-Benz Vans soll an den Personalchef Wilfried Porth berichten und nicht mehr an den Produktionsvorstand.