NOTIZEN vom 8. Oktober

VCI-Chef Karl-Ludwig Kley will die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Chemiebranche stärken.
VCI-Chef Karl-Ludwig Kley will die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Chemiebranche stärken.
SWP 08.10.2012

Infos über Spritpreise

Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) will Echtzeitinformationen über Benzinpreise auch für Verbraucher zugänglich machen. Private Anbieter sollen Zugang zu den Daten erhalten und sie im Internet, über Smartphones und Navigationsgeräte den Autofahrern anbieten "Autofahrer haben es künftig leichter, die günstigsten Tankstellen anzusteuern. Damit erhöhen wir auch den Preisdruck auf die großen Ölmultis", sagte Rösler. Das Verfahren soll im "Markttransparenzstellen-Gesetz" geregelt werden, das Anfang 2013 in Kraft treten soll. Tankstellen müssen danach alle Preisänderungen dem Bundeskartellamt melden.

Weniger ZF-Zulieferer

Der neue Vorstandsvorsitzende des Autozulieferers ZF (Friedrichshafen), Stefan Sommer, will die Zahl der Zulieferer von 3500 auf 2000 senken. Neben der Zentralisierung des Einkaufs will sich das Unternehmen künftig stärker auf global tätige Zulieferer stützen, sagte Sommer dem Magazin "Automobil Produktion".

Bundesagentur im Plus

Die bislang gute Beschäftigungslage und geringere Ausgaben für arbeitsmarktpolitische Programme füllen die Kassen der Bundesagentur für Arbeit (BA). Sie kann nach Medienberichten bis zum Jahresende mit einem Plus von 1,7 Mrd. EUR rechnen. Schon im Mai hatte die Bundesagentur die Prognose auf 1,3 Mrd. EUR erhöht.

Griechische Bankfusion

Fusion im angeschlagenen griechischen Bankensektor: Das größte griechische Institut, die National Bank of Greece, hat ein Übernahmeangebot für das zweitgrößte Geldhaus Eurobank vorgelegt. Das neue Institut würde über 53 000 Mitarbeitern und fast 2900 Filialen in Griechenland und Südosteuropa verfügen.

Kley neuer Präsident

Der Chef des Darmstädter Pharmaunternehmens Merck, Karl-Ludwig Kley ist neuer Präsident des Chemieverbandes (VCI). Der 61-jährige Manager wurde zum Nachfolger von Evonik-Chef Klaus Engel gewählt. 2011 setzte die Branche mit 428 000 Beschäftigten mehr als 184 Mrd. EUR um.

HS3>]