Themen in diesem Artikel

VW
SWP  Uhr

German Pellets gekauft

Mehrere Werke des insolventen Holzverarbeiters German Pellets werden von Investoren übernommen. Der Finanzinvestor Metropolitan Equity Partners aus den USA übernimmt den Betrieb in Wismar, teilte Insolvenzverwalterin Bettina Schmudde mit. Das Unternehmen soll in Wismar Pellets umbenannt werden. Die Werke in Ettenheim und Herbrechtingen (Baden-Württemberg) werden den Angaben zufolge durch die J. Rettenmaier & Söhne GmbH + Co KG aus Rosenberg (Baden-Württemberg) übernommen und weiter betrieben. An allen drei Standorten sollen fast alle Jobs in der Produktion erhalten bleiben.

Erneute Warnstreiks

Tausende Beschäftigte haben gestern bei Warnstreiks in der Metall- und Elektroindustrie ihre Arbeit niedergelegt. "Wenn die Arbeitgeber nicht ordentlich nachlegen, sollten wir die Tische umwerfen", sagte Porsche-Betriebsratschef Uwe Hück bei einer Kundgebung. Vor den Werkstoren des Sport- und Geländewagenbauers versammelten sich nach Gewerkschaftsangaben mehr als 3000 Beschäftigte. Insgesamt beteiligten sich nach Angaben der IG Metall bis zum frühen Nachmittag rund 5300 Beschäftigte an Warnstreiks, Kundgebungen und Frühschluss-Aktionen.

Golf-Rückruf rollt an

Nach wochenlangen Verzögerungen beim größten Rückruf in der VW-Geschichte dürfen zumindest 15 000 Besitzer eines manipulierten Golf-Diesels in ganz Europa auf eine Lösung hoffen. Heute sollen die Eigentümer des Golf TDI Blue Motion mit 2,0 Liter-Motor und Schaltgetriebe per Post aus Wolfsburg über den Rückrufstart informiert werden. Dies hatten letzte Woche VW-Chef Matthias Müller und Markenvorstand Herbert Diess bei der VW-Jahrespressekonferenz von VW in Wolfsburg angekündigt.

Gemeinsame Bank-App

Mehrere große Sparkassen planen gemeinsam eine Handy-App für Bankgeschäfte mit dem Smartphone. Unter dem Namen "Yomo", kurz für "Your Money", wollen die Institute die "Smartphone-Bank" ab dem Herbst anbieten, berichtete die "Süddeutsche Zeitung". Damit solle insbesondere junge Kundschaft von neuer Konkurrenz auf dem Markt für Online-Banking ferngehalten werden. Das Projekt ist demnach eine direkte Reaktion auf den Erfolg von Anbietern wie dem Berliner Start-up Number26, das mit einer Gratis-App für das Girokonto binnen kurzer Zeit mehr als 100 000 Kunden gewinnen konnte.

Tarifrunde unterbrochen

Aus Ärger über das weiterhin fehlende Angebot der Arbeitgeberseite für den neuen Haustarif bei VW hat die IG Metall die zweite Gesprächsrunde nach nur einer Stunde abgebrochen. "Volkswagen hat nichts auf den Tisch gelegt, und wir sind stinksauer", sagte der Verhandlungsführer der Gewerkschaft, Hartmut Meine.