Notizen vom 14. November 2014

SWP 14.11.2014

Südfrüchte kennzeichnen

Auf der Verpackung von Südfrüchten können Verbraucher auch künftig nachlesen, wie diese nach der Ernte behandelt wurden. Das erstinstanzliche Gericht der Europäischen Union (EuG) in Luxemburg lehnte eine Klage Spaniens gegen die EU-weite Kennzeichnungspflicht ab (Az: T-481/11).

Weniger Sekt

Der Durst der Deutschen auf Sekt und andere Schaumweine ist zurückgegangen. Nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes trank 2013 jeder Einwohner ab 16 Jahren durchschnittlich 4,6 Liter oder 46 Gläser Sekt, Champagner- oder Schaumwein. Im Ganzen wurden 322 Mio. Liter konsumiert. Das waren 5,3 Prozent weniger.

Stromnetze verknüpft

Deutschland und Frankreich wollen beim Betrieb ihrer Stromnetze enger zusammenarbeiten. Eine entsprechende Vereinbarung haben der französische Stromnetzbetreiber RTE und der deutsche Betreiber Amprion unterzeichnet.

Voith familienfreundlich

Der Heidenheimer Voith-Konzern wurde für familienbewusste Unternehmensstrukturen ausgezeichnet. Das baden-württembergische Unternehmensnetzwerk Family-Net würdigt damit das Engagement des Unternehmens im Hinblick auf seine Konzepte und Initiativen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Vollständigkeit gefordert

Das Landgericht Köln hat einer Unterlassungsklage gegen den Online-Händler Amazon wegen unzureichender Produktinformationen stattgegeben. Das Gericht gab damit einer Klage der Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs statt.

Nicht gern bargeldlos

Fast jeder bezahlt in der einen oder anderen Form bargeldlos, drei von vier Deutschen fühlen sich dabei aber nicht ganz wohl. Einer Umfrage im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbands zufolge sehen 76 Prozent aller Befragten Defizite beim Datenschutz, wenn sie per EC-Karte, Kreditkarte, Online-Überweisung oder Online-Bezahldienst zahlen.

Marktbericht

Diese Preise haben Erzeugergemeinschaften für QZ-Schlachtschweine gemeldet: Woche vom 3. bis 9. November: MFA 58 v.H. 1.239 Stück 1,50 EUR/kg. Die Orientierungspreise Baden-Württemberg und Mannheim für Schlachtschweine im Direktabsatz lauten in der Woche vom 11. bis 19. November: 1,26 EUR/kg.