Stuttgart Neuer Name für Patentstelle soll Marken mehr Bedeutung geben

Der Stuttgarter Regierungspräsident Wolfgang Reimer (l;Bündnis 90/Die Grünen). Foto: Lino Mirgeler/Archiv
Der Stuttgarter Regierungspräsident Wolfgang Reimer (l;Bündnis 90/Die Grünen). Foto: Lino Mirgeler/Archiv © Foto: Lino Mirgeler
Stuttgart / DPA 04.07.2018

Wer in Baden-Württemberg eine Marke oder ein Patent anmelden will, tut das ab sofort im „Patent- und Markenzentrum Baden-Württemberg“. Stuttgarts Regierungspräsident Wolfgang Reimer (Grüne) gab die Umbenennung des bisherigen „Informationszentrums Patente“ am Mittwoch im Haus der Wirtschaft bekannt. Der neue Name solle der gestiegenen Bedeutung des Themas „Marke“ in der Wirtschaft Rechnung tragen, sagte Reimer. An den Zuständigkeiten ändert sich jedoch nichts: Die Stelle befasst sich weiterhin mit allen gewerblichen Schutzrechten im Südwesten. Die zentrale Bundesbehörde, das deutsche Patent- und Markenamt in München, hatte solch einen Namenswechsel schon vor einigen Jahren vollzogen.

Website

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel