Neue Halle, mehr Trends

SWP 29.01.2014

Größere Fläche Auf 17000 Quadratmetern stellen mehr als 2700 Aussteller aus 61 Ländern ihre Neuheiten vor. Neben dem üblichen Messegelände nutzt die Messe erstmals die neue Halle 3a und vergrößert sich damit. Nürnberg wird so bis einschließlich kommenden Montag die Hochburg der Spielwaren. Erwartet werden 70 000 Fachbesucher. Ein Trend-Komitee hat im Vorfeld vier Produktströmungen ermittelt: Fit4Life, den Trend zu kleinem und klassischem Spielzeugund die Erweiterung der technischen Ausstattung. Die Spielwarenmesse bringt laut Stadt Nürnberg jährlich 100 bis 150 Millionen Euro in die Region. cast

Fit machen fürs Leben