Metzingen Modekonzern Hugo Boss legt Zahlen für erstes Halbjahr vor

Der Schriftzug der Hugo Boss AG hängt am Parkhaus. Foto: Sebastian Gollnow/Archiv
Der Schriftzug der Hugo Boss AG hängt am Parkhaus. Foto: Sebastian Gollnow/Archiv © Foto: Sebastian Gollnow
Metzingen / DPA 02.08.2018

Hugo Boss steckt weiter mitten im Umbau. Wie es läuft, dürften die Halbjahreszahlen zeigen, die der Modekonzern aus Metzingen heute vorlegt. Der starke Euro hatte Hugo Boss im ersten Quartal nicht so richtig von der Stelle kommen lassen. Der Umsatz stagnierte in den ersten drei Monaten des Jahres bei 650 Millionen Euro. Ohne den Währungseffekt hätte das Plus bei 5 Prozent gelegen. Das operative Ergebnis lag mit 99 Millionen Euro knapp über dem Vorjahresniveau. Neben dem Euro bremsten auch Investitionen in Produktqualität und die Digitalisierung.

Der Konzern hatte sich einst mit Ausflügen ins Luxussegment und einer zu starken Expansion verhoben. Inzwischen wurden Läden geschlossen, die Preise gesenkt und die Marken klarer voneinander abgegrenzt.

Pressemitteilungen Hugo Boss

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel