Stuttgart Minister will besseren Versicherungsschutz für Landwirte

Peter Hauk (CDU). Foto: Sebastian Gollnow/Archiv
Peter Hauk (CDU). Foto: Sebastian Gollnow/Archiv © Foto: Sebastian Gollnow
Stuttgart / DPA 30.07.2018

Angesichts der Dürre in Deutschland spricht sich Baden-Württembergs Landwirtschaftsminister Peter Hauk (CDU) für bessere Versicherungsmöglichkeiten für die Bauern aus. In den „Stuttgarter Nachrichten“ und der „Stuttgarter Zeitung“ (Dienstag) regte er eine zum Teil durch Steuern finanzierte sogenannte Mehrgefahrenversicherung an, die nicht nur Frost oder Hagel, sondern auch Trockenheit abdecke. „Solch eine Versicherung existiert bereits in 17 EU-Staaten“, sagte Hauk den Zeitungen. „In Österreich beispielsweise tragen der Landwirt 50 Prozent der Kosten, das Land und der Bund jeweils 25 Prozent.“

Man dürfe die Landwirte mit den Folgen des Klimawandels nicht allein lassen. „Die Erderwärmung haben wir auch der Industriegesellschaft zu verdanken, die Lasten können die Bauern jetzt nicht alleine schultern“, sagte Hauk. Bei der Ernte im Südwesten erwartet er sehr unterschiedliche Ergebnisse - „von guten bis zu null Ernteerträgen“. Mit der Situation im Norden und Osten Deutschlands sei die Lage aber nicht vergleichbar.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel