Vorsorge Betriebsrente: Staatlicher Zuschuss für Geringverdiener

Berlin / dpa 29.05.2017

Einem „Spiegel“-Bericht zufolge haben sich SPD und Union bei der Neureglung zur Betriebsrente darauf geeinigt, dass ab 2019 alle Arbeitgeber Zuschüsse in Höhe von 15 Prozent leisten müssen. Dies gelte bei sämtlichen möglichen Formen der Entgeltumwandlung. Bisher war diese Zuschusspflicht nur für das neue Sozialpartnermodell vorgesehen, bei dem die Tarifparteien die Betriebsrenten aushandeln.

Zuschuss für Geringverdiener

Außerdem soll es die geplanten staatlichen Zuschüsse für Geringverdiener bereits bei einem Monatseinkommen unter 2200 € geben. Bislang war eine Grenze von 2000 € vorgesehen.

Die Koalition will die Betriebsrente attraktiver machen. Besonders in kleinen Unternehmen und bei Beschäftigten mit niedrigem Einkommen bestünden Lücken, heißt es im Gesetzentwurf. Daher ist auch ein Modell vorgesehen, bei dem die Arbeitgeber von Garantien entbunden sind.