Berlin Mehr Ältere bleiben im Job

SWP 07.01.2012

Die Berufstätigkeit älterer Menschen nimmt weiter zu. Das geht aus der jüngsten Analyse durch die Bundesagentur für Arbeit hervor. Mitte vergangenen Jahres gingen demnach 7,7 Millionen 50- bis 64-Jährige einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nach, 6,2 Prozent mehr als im Jahr 2010. Deutliche Zuwächse gibt es seit einem Jahrzehnt vor allem in den rentennahen Jahrgängen: Im Jahr 2000 waren nur 10 Prozent unter den mehr als 60-Jährigen in einem sozialversicherungspflichtigen Job beschäftigt, 2011 aber 27,5 Prozent. Das Thema spielt eine große Rolle in der Debatte um die Rente mit 67, die seit diesem Jahr schrittweise eingeführt wird. So fordern SPD und Gewerkschaften, dass die Einführung so lange ausgesetzt wird, bis unter den rentennahen Jahrgängen eine Beschäftigungsquote von 50 Prozent erreicht ist.