Linde Linde-Aktionäre kritisieren Fusionspläne

München / dpa 11.05.2017

Aktionärsschützer und große Investoren haben dem Linde-Aufsichtsratschef Wolfgang Reitzle auf der Hauptversammlung die Leviten gelesen. Sie unterstützten die geplante Fusion von Linde mit dem US-Gasekonzern Praxair zwar grundsätzlich, äußerten aber die Sorge, dass die Linde-Aktionäre und die Beschäftigten dabei den Kürzeren ziehen.

„Wir haben eher das Gefühl, dass wir uns ein bisschen unter Wert verkaufen“, sagte Daniela Bergdolt, Vizepräsidentin der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz, gestern in München. Union-Investment-Manager Ingo Speich sagte: „Wir wollen die Fusion, aber nicht um jeden Preis.“ Es dürfe nicht sein, „dass unter hohem Zeitdruck Unternehmensteile verschleudert werden“.

Linde-Vorstandschef Aldo Belloni will den Fusionsvertrag mit Praxair „in den nächsten Wochen abschließen“.  

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel