Frankfurt Leitindex schwenkt ins Minus

SWP 07.01.2012

Nach dem mit Spannung erwarteten US-Arbeitsmarktbericht hat der Dax gestern im Minus geschlossen. Die Freude der Anleger über eine stärker als erwartet gestiegene Beschäftigtenzahl im Dezember war schnell verpufft.

Experten machten für den Schwenk des Dax in die Verlustzone verschiedene Gründe aus. So sagte Marktanalyst Heino Ruland von Ruland Reserach: "Die guten Daten schürten unter den Anlegern Befürchtungen, dass die US-Notenbank ihre Geldpolitik schneller als gedacht verschärfen könnte." Auch drückten enttäuschende Zahlen von US-Konzernen die Stimmung.

Der Tec-Dax legt um 0,83 Prozent auf 713 Punkte zu. dpa