Das Ladensterben in den deutschen Innenstädten ist an diesem Dienstag Thema im Bundeswirtschaftsministerium. Minister Peter Altmaier hat zum virtuellen „Runden Tisch“ geladen. Nach dem Gespräch mit Vertretern aus Handel, Kultur und Kommunen will der CDU-Politiker sich zu den Ergebnissen äußern. Mit dabei ist unter anderem der Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Deutschland (HDE), Stefan Genth.

Einzelhandel soll digitaler werden

Altmaier setzt unter anderem darauf, den sogenannten stationären Einzelhandel digitaler zu machen, damit er gegen die große Online-Konkurrenz bestehen kann. Allerdings machen auch große Einkaufszentren außerhalb der Innenstädte den kleineren Geschäften Konkurrenz. Ziel soll daher sein, die Stadtzentren auch unabhängig vom Kommerz wieder attraktiver für die Menschen zu machen.