Walldorf Kommentar: Ein richtiger Husarenritt

Walldorf / THOMAS VEITINGER 20.09.2014

Wenn das kein optimales Timing ist. SAP riskiert die teuerste Übernahme seiner Geschichte. Gleichzeitig gibt Larry Ellison beim Erzfeind Oracle die Geschäftsführung ab. Während die Deutschen angreifen und Neuem öffnen, sortieren sich die Amerikaner erst einmal.

Was das deutsche Softwareunternehmen plant, ist zunächst auch richtig. Bereits mit dem Kauf der Handelsplattform Ariba hat SAP begonnen, seine Kunden zu vernetzen. Cloud-Geschäft ist ein Zukunftsmodell. SAP hat sich dabei zu lange zurückgehalten. Noch machen die Walldorfer nur einen kleineren Teil ihrer Umsätze mit Mietsoftware. Kunden neue Möglichkeiten für Handelsbeziehungen an die Hand zu geben, ist wichtig.

Allerdings könnte die Übernahme von Concur durch SAP ein heißer Ritt werden. Der Milliarden Euro schwere Kredit verdoppelt auf einen Schlag die Schulden. Was ist, wenn der Cloud-Bereich in den kommenden Jahren nicht zweistellig wächst, wie gehofft? Intern ist SAP immer noch dabei, Großübernahmen vergangener Jahre zu verdauen. In diesem Jahr findet weltweit ein Personalabbau statt, von dem gut 3 Prozent der 67 000 Mitarbeiter betroffen sind. Vielleicht ahmt SAP aber auch Oracle nach, die sich für Husarenritte nie zu schade waren.