Japaner sind wieder an der Spitze

SWP 28.07.2012

Toyota ist wieder die Nummer eins der Autobauer. Mit 4,97 Mio. verkauften Fahrzeugen im ersten Halbjahr schoben sich die Japaner vor den US-Rivalen und Opel-Mutterkonzern General Motors. Der kam auf 4,67 Mio. Stück. Die Lage in der Autoindustrie ist zweigeteilt. Das macht sich für die Beschäftigten bemerkbar: Während es bei den einen Herstellern Sonderschichten gibt, haben andere Kurzarbeit angekündigt. Im Sommer werde weiter produziert, hieß es bei Volkswagen und seiner Tochter Audi. Bei BMW und Daimler gibt es auch keine Werksferien. Porsche produziert ebenfalls weiter. Bei Fiat gibt es dafür verlängerte Werksferien. Auch Ford leidet unter den Absatzschwierigkeiten und kündigte für sein Kölner Werk für September vier Tage Kurzarbeit an. dpa