Ludwigsburg IG Metall bleibt hartnäckig

Ludwigsburg / DPA 14.07.2012

Die IG Metall will auch nach dem Eindämmen der Leiharbeit durch den jüngsten Tarifabschluss weiter gegen "prekäre" Beschäftigungsverhältnisse kämpfen. Das Prinzip "teile und herrsche" habe in der Arbeitswelt Einzug gehalten, sagte IG-Metall-Bezirksleiter Jörg Hofmann bei der Großen Bezirkskonferenz seiner Gewerkschaft in Ludwigsburg. Arbeitgeber teilten Belegschaften zunehmend in ungeschützte ungelernte und individuell gut abgesicherte hoch qualifizierte Mitarbeiter auf. Verteidigt werde der Grundsatz: Ein Betrieb - Ein Betriebsrat - Ein Tarifvertrag. Dies schaffe gleiche Arbeits- und Entgeltbedingungen für alle.

Der Chef der Arbeitgeberverbandes Südwestmetall, Rainer Dulger, hatte den Kampf der Gewerkschaft gegen Werkverträge als "Angriff auf die Grundprinzipien des Wirtschaftssystems" gewertet.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel