Nürnberg Hunderttausende ohne Job-Chance

Nürnberg / DPA 09.11.2013

Nach den Kürzungen bei der Arbeitsförderung sind die Jobchancen von Langzeitarbeitslosen nach Einschätzung von Arbeitsmarktforschern in den vergangenen Jahren gesunken. Derzeit seien bundesweit etwa 435 000 Menschen dauerhaft vom Arbeitsmarkt ausgeschlossen, heißt es in einer Studie des Remagener Instituts für Bildungs- und Sozialpolitik (Ibus).

Ohne einen öffentlich geförderten Arbeitsmarkt, der weit über Ein-Euro-Jobs hinausgehe, seien diese Menschen praktisch chancenlos, betonen die Autoren. Bei den Betroffenen lebten zudem 300 000 Kinder in Armut und Perspektivlosigkeit, sagte der Vorsitzende des Evangelischen Fachverbandes für Arbeit und Soziales, Marc Henschke, der die Studie mit in Auftrag gegeben hat. Auch sie benötigten ein besonderes Unterstützungsangebot, um später den Einstieg ins Berufsleben zu schaffen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel