Gebäck  Hexenhaus kehrt zurück

Düsseldorf / dpa 06.10.2017
Gebäck:  Lambertz startete für seine Lebkuchen Exportoffensive in USA.

In der bereits auf Hochtouren laufenden Saison für Weihnachtsgebäck feiert das Hexenhäuschen ein Comeback. Der Bausatz zum Basteln sei nach Rückgängen in der Vergangenheit nun wieder zunehmend gefragt, berichtete der Chef des Aachener Süßwarenherstellers Lambertz, Hermann Bühlbecker. Die Nachfrage nach Lebkuchen, Spekulatius, Stollen und Co. sei dank des kühlen Herbstwetters zum Beginn der aktuellen Saison bereits höher als im Vorjahr.

Im Zuge der Expansion deutscher Discounter in den USA will Lambertz auch auf dem US-amerikanischen Markt stärker Fuß fassen.

Trotz steigender Butterpreise müssen Verbraucher in der laufenden Saison nicht mit größeren Preissteigerungen bei Weihnachtsgebäck rechnen.