Hamburg Heizöl derzeit besonders teuer

DPA 17.08.2012

Die Heizölpreise sind auf den höchsten Stand seit vier Jahren gestiegen. Der bundesweite Durchschnittspreis kletterte gestern auf mehr als 95 EUR für 100 Liter (bei Abnahme von 3000 Litern). Gegenüber dem Preistief im Juni hat sich Heizöl damit bereits um 13 Euro verteuert. Ursache für das Preishoch seien die steigenden Rohölpreise und der schwache Euro. Öl wird in Dollar bezahlt, deshalb macht ein schwacher Euro den Rohstoff nochmals teurer.

Internet-Portale wie Heizoel24.de, Brennstoffhandel.de und tecson.de geben unterschiedliche Empfehlungen an Kunden und rechnen teilweise mit steigenden, aber auch mit fallenden Preisen in den kommenden Wochen. Der unabhängige Experte Bukold meint, die Heizölpreise sollten nicht mehr deutlich zulegen, sondern kurzfristig zwischen 90 und 95 EUR verharren und anschließend nachgeben.