Weinsberg Hauk erwartet nach Hitzesommer Spitzenweine

Weintrauben hängen an einer Rebe. Foto: Caroline Blumberg/Archiv
Weintrauben hängen an einer Rebe. Foto: Caroline Blumberg/Archiv © Foto: Caroline Blumberg
Weinsberg / DPA 10.09.2018

Wegen des sehr warmen und trockenen Sommers rechnet Landwirtschaftsminister Peter Hauk (CDU) dieses Jahr mit Spitzenweinen. Reben könnten - anders als viele einjährige landwirtschaftliche Kulturpflanzen - die Hitze nutzen und Trauben mit großem Potenzial liefern, sagte Hauk am Montag beim Herbsttreffen des Weinbauverbands Württemberg in Weinsberg. „Wir erwarten daher in Menge und Güte einen sehr guten Jahrgang.“

Was für die Winzer gelte, sei aber nicht überall in der Landwirtschaft so, sagte Hauk. Die Hitzeperioden und der Spätfrost im Jahr 2017 hätten die Einkommensrisiken in der Landwirtschaft gesteigert. Im vergangenen Jahr habe das Land Frosthilfen gewährt, in diesem Jahr stünden Dürrehilfen auf der Agenda. „Für die Zukunft ist allerdings ein einzelbetriebliches Risikomanagement erforderlich“, sagte Hauk an die Betriebe gewandt. Dazu müssten Anreize geschaffen werden, wofür sich das Ministerium auf Bundesebene einsetze.

Mitteilung des Landwirtschaftsminsteriums

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel