Volle Innenstädte, klingelnde Kassen: Die Händler sind zufrieden mit dem Geschäft am ersten Adventssamstag. Das jedenfalls ist das Ergebnis einer Blitzumfrage des Handelsverbands Baden-Württemberg. Im Vergleich zum ersten Adventswochenende im Vorjahr verzeichneten die Einzelhändler ein deutliches Plus bei Besuchern und Umsatz, wie Hauptgeschäftsführerin Sabine Hagmann am Sonntag sagte. „Es waren sehr viele Leute in den Innenstädten unterwegs, wir hatten einen sehr guten Start in die Adventszeit.“ Genaue Zahlen lägen allerdings noch nicht vor.

Zu den Geschenke-Trends zählte ihren Angaben zufolge vor allem Elektronik, also „alles, was mit Smart Home zu tun hat“. Ein Beispiel dafür sind kleine Computer, die sich mit Sprachanweisungen steuern lassen. Auch Schmuck, Gutscheine und Strickkleidung waren gefragt.

Der Handelsverband hat nach Hagmanns Worten eine dreistellige Zahl von Händlern schriftlich und telefonisch befragt. Ausgewertet wurde das Geschäft in den großen Städten Baden-Württembergs - darunter Stuttgart, Karlsruhe und Mannheim -, aber auch in mittelgroßen Städten wie Schwäbisch Gmünd und Aalen.