Gute Noten, kürzere Lehre

SWP 23.05.2015

Nicht nur Auszubildende mit Abitur können die reguläre Ausbildungszeit verkürzen. Wer gute Leistungen vorweist, kann seine Abschlussprüfung unter Umständen um sechs Monate vorziehen. Darauf weist die Bundesregierung in einem neuen Ratgeber hin. Erforderlich ist die Zustimmung des Betriebs und der zuständigen Kammer. Ob die Verkürzung infrage kommt, erfragen Jugendliche am besten möglichst früh. Erforderlich ist in der Regel, dass ihre Leistungen mit einer Note besser als 2,5 beurteilt werden.

Der 104-seitige Ratgeber "Mehr Chancen durch Bildung. Guter Rat in Alltagsfragen" befasst sich mit Themen von frühkindlicher Bildung über Schule, Berufsausbildung und Hochschulbildung bis hin zur Weiterbildung. dpa

Info Die Broschüre kann im Internet kostenlos heruntergeladen werden. Link: dpaq.de/avpMl

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel