In Baden-Württemberg ist die diesjährige Getreideernte gestartet. Nach dem Dürrejahr 2018 gebe es weithin Aussichten auf gute Erträge, hieß es am Dienstag im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz in Stuttgart. „Insgesamt wird mit einer überdurchschnittlichen Ernte gerechnet“, sagte ein Ministeriumssprecher. „Dies im Gegensatz zum letzten Jahr, als aufgrund der Trockenheit teilweise erhebliche Ernteausfälle zu verzeichnen waren.“ Die Erntesaison hat mit der Wintergerste begonnen. Danach werden Winterweizen, Roggen, Sommergerste, Sommerweizen, Hafer und Raps gedroschen.