Themen in diesem Artikel

VW
Stuttgart / DPA  Uhr

Der juristische Streit um ein mögliches zweites Kapitalanleger-Musterverfahren zum VW-Dieselskandal kommt im neuen Jahr wieder in Bewegung. Anfang Februar will sich das Oberlandesgericht (OLG) Stuttgart noch einmal im Detail mit der Frage befassen, ob die Rolle der VW-Dachgesellschaft Porsche SE nicht vielleicht doch in einem eigenen Verfahren in Stuttgart beleuchtet werden muss - und nicht am Rande des großen Musterverfahrens gegen die Volkswagen AG, das im September in Braunschweig begonnen hat. Nach Angaben des Gerichts wurde dazu nun ein Termin für eine mündliche Verhandlung angesetzt.