FIT DURCH WEITERBILDUNG

SWP 16.06.2012

Seeschifffahrtsberufe

Um nautische und technische Berufe in der Seeschifffahrt geht es am Donnerstag, 21. Juni, von 15 Uhr an im Berufsinformationszentrum (BIZ) der Arbeitsagentur Ulm. Im Rahmen der berufskundlichen Veranstaltungsreihe werden die Ausbildungsmöglichkeiten in der deutschen Seeschifffahrt vorgestellt. Der Referent vom Verband Deutscher Reeder mit Sitz in Hamburg berichtet über Zugangsvoraussetzungen, Verdienst- und Weiterbildungsmöglichkeiten und über die verschiedensten Berufe vom Schiffsmechaniker bis hin zum Kapitän.

Auskunft: Telefon: 0731/160-777

www.arbeitsagentur.de

Wohneigentumsverwaltung

An Bauträgerfirmen, Immobilienmakler, Hausverwalter, Banken, Versicherungen, Firmen und Menschen mit eigenem Immobilienstand richtet sich ein Seminar der IHK Ulm am Dienstag und Mittwoch, 19. und 20. Juni, jeweils von 8.30 bis 16 Uhr. Anhand von Beispielen aus der Praxis wird erläutert, wie eine Hausverwaltung erfolgreich eröffnet und geführt wird.

Auskunft Telefon: 0731/173-153

E-Mail: feustel@ulm.ihk.de

www.ulm.ihk24.de/veranstaltungen

Zeugnisanalyse

Um Zeugnisformulierung und Zeugnisanalyse geht es am Donnerstag, 21. Juni, von 8.30 bis 16 Uhr in der IHK Ulm. Ziel ist es, die Teilnehmer zur Analyse und insbesondere zur rationellen Formulierung verständlicher und rechtlich einwandfreier Zeugnisse zu befähigen. Vorgestellt wird ein Textbausteinsystem.

Auskunft: Telefon: 0731/173-153

E-Mail: feustel@ulm.ihk.de

Sicherheitskraft

Am Mittwoch, 20. Juni, beginnt um 14 Uhr in der "pro Di"-Geschäftsstelle in Ulm eine Informationsveranstaltung zum Lehrgang "Zertifizierte Schutz- und Sicherheitskraft nach § 34". Der Lehrgang selbst beginnt am 16. Juli; die Teilnahme kann von der Agentur für Arbeit finanziell unterstützt werden.

Auskunft: Telefon: 0160/8956507

E-Mail: f.kern@pro-di.net

Business Administration

Am 15. September beginnt an der Handwerkskammer Ulm der dreijährige, berufsbegleitende Studiengang "Business Administration (BA)", eine Kooperation der Kammer und der Steinbeis-Hochschule Berlin. Er führt zum akademischen Grad "Bachelor of Arts" und kann ohne Abitur oder Fachhochschulreife belegt werden. Voraussetzung sind eine abgeschlossene Berufsausbildung mit anschließend mindestens vier Jahren Berufspraxis oder ein Abschluss als Meister, Techniker oder Betriebswirt. In den ersten zwei Studienjahren sind jeweils 21 Präsenztage in der Handwerkskammer vorgesehen. In einer Veranstaltung am Montag, 9. Juli, informiert die Kammer von 18 Uhr an über das Studieren im Handwerk.

Auskunft: Telefon: 0731/9371-203

E-Mail: s.stadtfeld@hk-ulm.de

Office-Management

In einem Crash-Kurs der IHK Ulm geht es vom 13. Oktober an um Office-Management. Der Kurs richtet sich an Kaufleute, Sekretärinnen, Mitarbeiter mit kaufmännischer Ausbildung, Neu- und Quereinsteiger sowie Sachbearbeiter aus allen Unternehmensbereichen in Assistenzfunktionen. An sieben Samstagen werden jeweils von 8.30 bis 15.30 Uhr in kompakter Form Kenntnisse über Büroorganisation, Zeit- und Selbstmanagement, Kundenorientierung, Kommunikation und kompetentes Auftreten vermittelt. Wer den Lehrgang erfolgreich abschließt, erhält ein IHK-Zertifikat.

Auskunft: Telefon: 0731 / 173-143

E-Mail: e.mueller@ulm.ihk.de

Geprüfter Handelsfachwirt

Am 8. Oktober beginnt an der IHK Ulm ein berufsbegleitender Lehrgang zu "Geprüfte/r Handelsfachwirten IHK". Der Präsenzunterricht findet montags und donnerstags von 18 bis 21.15 Uhr statt. Die Teilnehmer erwerben Kenntnisse in Volkswirtschaft, der Unternehmensführung und -steuerung, Beschaffung und Logistik, Handelsmarketing und Vertrieb. Weitere Details gibt es an einem Infoabend in der IHK am Donnerstag, 13. September, von 18 Uhr an.

Auskunft: Telefon: 0731/173-115

E-Mail: riepl@ulm.ihk.de

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel