Berlin Finanzminister mahnt Anleger

Berlin / DPA 01.02.2014

Im Kampf für mehr Anlegerschutz sieht Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble auch die Verbraucher in der Pflicht. "Selbst eine noch bessere Regulierung wird nur bedingt helfen, wenn die Anleger nur auf die Rendite und nicht auf die Risiken achten", sagte der CDU-Politiker dem "Handelsblatt". "Wir brauchen deshalb nicht nur mündige Bürger, sondern eine andere Anlagekultur", fügte der Minister hinzu.

Schwarz-Rot werde sich weiter für einen besseren Anlegerschutz stark machen. "Es ist und bleibt Ziel der Bundesregierung, die Grauzonen im Finanzmarkt besser zu regulieren und zu beaufsichtigen", so Schäuble weiter. Schäuble stellt daher Forderungen an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht: "Mein Haus hat die Bafin um Vorschläge für Maßnahmen zur Verbesserung des Anlegerschutzes gebeten."