Fipronil Ermittlungen im Eier-Skandal

Berlin / dpa 08.08.2017

Der Skandal um mit Fipronil belastete Eier beschäftigt nun auch die Justiz in Deutschland. Die Staatsanwaltschaft Oldenburg leitete gegen niedersächsische Landwirte ein Ermittlungsverfahren ein, sagte Sprecherin Gesa Weiß. Es bestehe der Verdacht, gegen das Lebensmittel- und Futtermittelgesetz verstoßen zu haben. Betroffen seien die Verantwortlichen niedersächsischer Eierbetriebe, in denen Eier positiv auf Fipronil getestet wurden. Weitere Details nannte sie nicht.

Bisher nimmt man an, dass eine belgische Firma einem Reinigungsmittel Fipronil beimengte und den Mix nach Belgien, Deutschland und den Niederlanden verkaufte. Obwohl der  Verein für kontrollierte alternative Tierhaltungsformen Entwarnung gab, sind gestern in Berlin belastete Eier aufgetaucht.